Duales Studium

Mit Theorie und Praxis zum Erfolg


Praxisintegrierende duale Studiengänge

Bei diesen dualen Studiengängen arbeitest Du neben dem Studium in einem Unternehmen. Im Unterschied zum ausbildungsintegrierten dualen Studiengang erwirbst du allerdings keinen handwerklichen Berufsabschluss. Kooperative Studiengänge sind also Studiengänge mit extrem hohem Praxisanteil (meist 50%). Dass Du „nur“ einen akademischen Abschluss machst, muss kein Nachteil sein. Zum einen gibt es eben Studienfächer, die sich kaum sinnvoll mit einer beruflichen Ausbildung kombinieren lassen. Zum anderen hast Du als Absolvent trotzdem deutlich mehr Berufserfahrung als deine Kommilitonen, die „einfach“ studiert haben.
 

Partner der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Wir sind Partner der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) und bieten 3-jährige Studiengänge mit dem Abschluss "Bachelor of Arts" an. Durch den regelmäßigen Wechsel von Theorie und Praxis im Dreimonatsrhythmus gestaltet sich die dreijährige Studienzeit vielfältig und abwechslungsreich. Das Intensivstudium verlangt Leistungsbereitschaft, Mobilität und effizientes Zeitmanagement. Nach dem Studienabschluss können die Absolventen anspruchsvolle Aufgaben bei KLEINER selbständig übernehmen.

Bachelor-Studiengänge bei KLEINER


Theorie und Praxis der Handelsbranche
Globalisierte Märkte, eine zunehmende Digitalisierung, Erlösverfall und fragmentiertes Konsumentenverhalten verbunden mit abnehmender Kundenloyalität sind die zentralen Herausforderungen, denen sich Unternehmen heute stellen müssen. Der Handel muss sich mit einem zunehmend vernetzten Wettbewerb auseinandersetzen.
Neben nationalen Vertriebsaktivitäten stellen insbesondere internationale Aktivitäten einen wesentlichen Erfolgsfaktor für die Sicherung des unternehmerischen Wachstums dar. Fallende Handelsbarrieren, die digitale Transformation und erweiterte Wertschöpfungspartnerschaften führen dazu, dass globale Handelsaspekte neben komplexer werdenden Marketing- und Unternehmensführungsstrategien an Bedeutung gewinnen. Der Schwerpunkt BWL - Handel / Global Commerce Management greift diese Entwicklungen auf, indem betriebswirtschaftliche Grundkompetenzen mit spezifischen Inhalten der Handelsbetriebslehre im Allgemeinen sowie des internationalen Handels im Speziellen verknüpft werden.

Die Studierenden lernen zunächst wesentliche Grundlagen der handelsbezogenen Betriebswirtschaft kennen. Hinzu kommen vertiefend handelsspezifische Inhalte wie Supply Chain Management, Marktforschung, Handelsmarketing, Internationaler Handel oder Handelscontrolling. Darauf aufbauend werden in fachspezifischen Veranstaltungen die Fragestellungen des internationalen Handels thematisiert. Hierzu zählen beispielsweise Qualitätsmanagement, Logistikprozesse, Verhandlungsführung, Lieferantenmanagement sowie Rechts- und interkulturelle Kompetenzen. Ergänzt wird das Studienangebot mit aktuellen Veranstaltungen zu Themen wie Social Media Management, Nachhaltigkeit, Projektmanagement und Team Building.


Theorie und Praxis der Vertriebsbranche
Globalisierte Märkte, austauschbare Angebote, Erlösverfall und fragmentiertes Konsumentenverhalten verbunden mit abnehmender Kundenloyalität sind die zentralen Herausforderungen, denen sich Unternehmen heute stellen müssen. Der Vertrieb und die Abstimmung von Aktivitäten in den unterschiedlichen Vertriebskanälen (Multi-Channel-Management) sind die Schlagworte, mit deren Hilfe neue Zielgruppen erschlossen und gebunden werden sollen.

Die Anforderungen an die Qualifikation künftiger Fach- und Führungskräfte in diesem Umfeld sind vielschichtig: Aufbauend auf einer soliden betriebswirtschaftlichen Basis müssen sie über Kenntnisse zum Marketing, einschließlich der spezifischen Anwendungen in den Vertriebskanälen, verfügen. Nicht zuletzt muss das technische Wissen zur Verwirklichung innovativer Prozesse im Marketing- und Vertriebsbereich vorhanden sein. Die Fokussierung auf den Bereich des Vertriebsmanagements erfolgt vom ersten Semester an. In den Profilmodulen "Marketing des Stationärhandels" (Filialisten, Solitäre, Großhandel) und "Marketing des Distanzhandels" (Versandhandel, E-Business, Call Center-Management) erlangen die Studierenden Kenntnisse über die unternehmerischen Vermarktungsbereiche. Dabei steht immer die Verknüpfung unterschiedlicher Kanäle im Sinne des Multi Channel-Managements im Fokus.


Übersicht und Themen
Der verstärkte nationale und internationale Wettbewerb stellt Logistikdienstleistungsunternehmen und die mit ihnen kooperierenden Handels- und Industriebetriebe vor hohe Herausforderungen. Die rasante technologische Entwicklung und die steigenden Ansprüche der Kunden erfordern innovative Logistikkonzepte und ein effizientes Supply Chain Management (wertschöpfungskettenübergreifende Zusammenarbeit).

Fach- und Führungskräfte, die diese Herausforderung meistern können, haben heute und in der Zukunft exzellente berufliche Entwicklungschancen. Eine gute Basis dazu bildet das Studium BWL Handel Warenwirtschaft und Logistik an der DHBW Mosbach. Die abwechslungsreichen Lehrveranstaltungen bereiten Sie optimal auf die veränderten Marktanforderungen vor. Funktionales wie branchenspezifisches Logistik Know-how, Marketing, Finanzierung, Controlling und Managementtechniken sind daher gemeinsam mit Seminaren in Methoden- und Sozialkompetenz sowie Fremdsprachen wichtige Studienbestandteile.


Übersicht und Themen
Die Marktanforderungen für das Handwerk und das Baugewerbe ändern sich rasant. Neue Vertriebswege entwickeln sich, Kooperationen gewinnen verstärkt an Bedeutung. Industrie, Handel und Handwerk arbeiten interdisziplinär zusammen, um Do-it-yourself-Kunden effizient eine fachgerechte Beratung und anspruchsvollen Schlüsselfertig-Kunden umfassende Dienst- und Handwerksleistungen anzubieten.

Der Studiengang BWL-Handel mit der Vertiefung Branchenhandel Bau, Haustechnik und Elektro liefert hierzu einen wichtigen Beitrag, in dem die Studierenden Verständnis für und Kontakte zu den anderen Wertschöpfungspartnern vermittelt bekommen. Zusätzlich zum betriebswirtschaftlichen Basiswissen lernen die Studierenden die gesamte Wertschöpfungskette der Baubranche vom Baustoff- / Teilehersteller über den Groß- und Einzelhändler bis hin zum Handwerker bzw. Endkunden kennen.


Ausgezeichnete Perspektiven


Mit einem dualen Bachelor-Studium sicherst Du Dir beste Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten in unserer Unternehmen. Wir bieten Dir die Möglichkeit, Erfahrungen in der spannenden Praxis eines erfolgreichen Fachgroßhandels zu sammeln und so die ersten Schritte in Deine berufliche Zukunft zu unternehmen. Du erhältst früh Projektverantwortung, bringst Deine eigenen Ideen ein und entwickelst innovative Konzepte. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann überzeuge uns, dass Du genau der richtige Bewerber für einen der freien Plätze bist und lass uns Deine aussagekräftige Bewerbung zukommen.

Hast Du noch Fragen? Dann ruf uns gerne an!

Bewerbung


Damit wir uns ein umfassendes Bild von jedem Bewerber machen können, benötigen wir folgende Unterlagen von Dir:

► Anschreiben
► Lebenslauf
► Zeugnisse, Empfehlungsschreiben, usw.

Überzeugt uns Deine Bewerbung, laden wir Dich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein.
In erster Linie wollen wir Dich hierbei näher kennenlernen und uns einen Überblick über Deine Fähigkeiten und Qualifikationen verschaffen. 

Kontakt


Deine schriftliche Bewerbung sendest Du bitte an folgende Adresse:

KONRAD KLEINER GmbH
Personalabteilung
Kurt-Kleiner-Straße 1
87719 Mindelheim

oder per e-Mail an: Ausbildung@kleiner.de 

Tel: +49 8261/794-185

Wir freuen uns auf Dich!
© 2023 KONRAD KLEINER GmbH  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Kontakt  -  Sitemap  -  Cookie-Einstellungen