Wärmepumpen

Heizen mit Luft- und Erdwärme


Regenerative Energien bestmöglich nutzen


Wärmepumpen nutzen die regenerative Energie aus dem Erdreich, der Sonne, dem Grundwasser oder der Luft. In jedem Fall reduzieren sie den Verbrauch fossiler Brennstoffe, sparen wertvolle Ressourcen und verringern klimaschädliche CO2-Emissionen. Gleichzeitig profitieren Sie von einem zusätzlichen Vorteil: Die Wärmepumpen von Viessmann verfügen zum großen Teil über „active cooling“- und „natural cooling“- Funktionen. Neben der klassischen Anwendung als Wärmeerzeuger an kalten Tagen sorgen sie dann im Sommer für ein angenehmes Raumklima und holen erfrischende Kühle ins Haus.

Das breite Programm bietet für jeden Bedarf die richtige Wärmepumpe. Bereits bei der Planung lassen sich die baulichen und geologischen Gegebenheiten sowie die persönlichen und individuellen Vorstellungen für den Wärmebedarf berücksichtigen. Viessmann Wärmepumpen werden im Neubau und bei der Modernisierung eingesetzt, lassen sich mit Solaranlagen und gemeinsam mit einer vorhandenen Ölheizung oder Gasheizung in einem multivalenten System betreiben. Damit können Sie Ihre individuellen Vorstellungen besonders gut umsetzen.

Sole-Wasser-Wärmepumpe


Sole-Wasser-Wärmepumpen nutzen das Erdreich als primäre Energiequelle, entweder mit Erdkollektoren oder mit Erdsonden. Steht Wasser als Wärmequelle zur Verfügung, werden Wasser-Wasser-Wärmepumpen eingesetzt.

Funktionsprinzip
Zum Heizen und für die Brauchwassererwärmung benötigt das Prinzip der Sole-Wasser-Wärmepumpe nicht nur die im Erdboden gespeicherte Wärme, sondern auch eine externe Energiequelle und ein ausgeklügeltes 3-Kreis-System. Egal, um welche Variante der Sole-Wasser-Wärmepumpe es sich handelt – Erdkollektor oder Erdsonde – beide benötigen einen geschlossenen Kreislauf. Hierin zirkuliert ein Gemisch aus Salz, Wasser und Frostschutzmittel (Sole), um die Wärme aus dem Erdreich aufzunehmen. Mit der Wärmepumpe wird die aufgefangene Erdwärme anschließend an den zweiten Kreislauf, einen Kältemittelkreislauf (meist umweltfreundliches Propan oder Ammoniak), abgegeben. Durch die Änderung des Aggregatzustandes dieses Kältemittels mit Hilfe von Druck erfolgt im Wärmetauscher dann die Erhitzung des Wassers im dritten Kreislauf – der Raumheizung.
VITOCAL 300-G
Nenn-Wärmeleistung: 5,7 bis 34,4 kW

Hohe Leistung und leiser Betrieb
Die Vitocal 300-G gewinnt als Sole/Wasser-Wärmepumpe die Wärme aus aus hocheffizienten Wärmequellen. Dafür wird auf dem Grundstück eine Erdsonde gebohrt, ein Eisspeicher-System eingebaut oder ein Erdkollektor verlegt. In allen Fällen deckt die Wärmepumpe auch an kalten Tagen problemlos den gesamten Energiebedarf. Alternativ ist abhängig von der Lage des Hauses auch die Nutzung der im Grundwasser enthaltenen Wärme möglich. Dann wird die Vitocal 300-G einfach für den Betrieb als Wasser/Wasser-Wärmepumpe konfiguriert. Ihr Einsatz bietet sich für Neubau und Modernisierung im Ein- und Mehrfamilienhaus gleichermaßen an. 



VITOCAL 333-G
Nenn-Wärmeleistung: 5,7 bis 10,4 kW

Kompaktgerät mit integriertem Warmwasserspeicher
Die Vitocal 333-G wurde als kompakte, hocheffiziente Lösung für den Neubau entwickelt. Energiesparende Hocheffizienzpumpen sorgen für den Sole- und Heizkreis in allen drei Leistungsgrößen für besonders geringe Verbrauchskosten und somit für eine hohe Jahresarbeitszahl. Einen wesentlichen Anteil an der Erhöhung der Jahresarbeitszahl hat das innovative RCD-System (Refrigerant Cycle Diagnostic), das eine besonders präzise und schnelle Regelung des Kältekreises über ein elektronisches Expansionsventil ermöglicht. Das RCD-System stellt sicher, dass die Wärmepumpe in jedem Betriebspunkt optimal arbeitet.



Luft-Wasser-Wärmepumpe


Luft-Wasser-Wärmepumpen nutzen die kostenlose Umgebungsluft zum Heizen. Sie eignen sich ideal für die Modernisierung und lassen sich flexibel aufstellen. Im Vergleich zu einer Sole-Wasser-Anlage ist die Investition in ein Luft-Wasser-System geringer, da der Aufwand für die Verlegung eines Erdwärmekollektors oder die Bohrarbeiten für die Erdwärmesonde entfällt. Die Wärmepumpen können innen und außen aufgestellt werden. Besonders platzsparend ist die Installation außerhalb des Hauses. Lediglich die Regelung wird im Haus an der Wand montiert.

Funktionsprinzip
Das Prinzip einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ist denkbar einfach. Umgebungsluft wird angesaugt, die darin gespeicherte Wärme entzogen und für den Heizkreislauf aufbereitet. Im Detail arbeitet die Luft-Wasser-Wärmepumpe mit einem Ventilator, der die Außenluft ansaugt und diese an den Verdampfer leitet. Hierbei wird die gespeicherte Wärmeenergie der Luft an einen Kältemittelkreislauf abgegeben. Durch den niedrigen Siedepunkt dieses flüssigen Kältemittels reicht die Wärme der angesaugten Luft aus, damit das Kältemittel den Aggregatzustand in gasförmig ändert. Das nun gasförmige Kältemittel wird an den Verdichter geleitet, um mittels Druck kompensiert zu werden. Bei diesem Vorgang entsteht noch mehr Wärme, die nötig ist, um im Wärmetauscher das Brauch- und Heizungswasser auf Temperatur zu bringen. 
VITOCAL 300-A
Nenn-Wärmeleistung: 7,0 bis 8,5 kW

Zuverlässige Wärmeversorgung in modernem Design
Die Vitocal 300-A macht nicht nur durch ihr modernes Design auf sich aufmerksam. Mit einer maximalen Vorlauftemperatur von bis zu 65 °C zum Heizen und zur komfortablen Trinkwassererwärmung empfiehlt sich das Gerät vor allem für die Modernisierung von Ein- und Zweifamilienhäusern. Die Vitocal 300-A arbeitet äußerst effizient und erreicht hohe Jahresarbeitszahlen. Im laufenden Betrieb fallen lediglich geringe Stromkosten an. Die Vitocal 300-A ist bereits für den reversiblen Betrieb zur Kühlung der Räume in der warmen Jahreszeit vorbereitet. Konvektoren oder Flächenkühlsysteme schaffen dann bei hochsommerlichen Temperaturen ein behagliches Raumklima.



VITOCAL 200-S
Nenn-Wärmeleistung: 3,0 bis 11,3 kW

Split Luft/Wasser-Wärmepumpe - Flexible Installation
Die Split-Wärmepumpe Vitocal 200-S nutzt umweltfreundlich die in der Außenluft enthaltene Wärme. Sie ist als reines Heizsystem nur zum Heizen oder zusätzlich auch zum Kühlen erhältlich. So sorgt die Wärmepumpe auch in der warmen Jahreszeit für angenehme Raumtemperaturen. Zur Kühlung dienen die Fußbodenheizung oder Ventilatorkonvektoren. Der eigentliche Wärmeerzeuger wird wie jede andere Heizungsanlage im Gebäude installiert. Mit maximal 60 Zentimetern Breite (Vitocal 200-S ist nur 450 mm breit) können die Inneneinheiten im Keller oder auch wohnraumnah im Hauswirtschaftsraum aufgestellt oder wandhängend montiert werden.



Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?

Bitte füllen Sie dazu das folgende
Kontakt-Formular aus


Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten und uns mit Ihnen in Verbindung setzen.



Für weitere Beratungen oder Problemlösungen wenden Sie sich telefonisch an folgende Rufnummer:  +49 (0)8261 794-294

In unserem Energie-Kompetenz-Zentrum informieren und beraten wir Sie zu allen Themen rund um Wärme & Energie. Vereinbaren Sie doch einfach einen Beratungstermin! Wir freuen uns auf Sie.
Team Wärme & Energie
© 2018 KONRAD KLEINER GmbH & Co. KG - All Rights Reserved.     made by ...     Impressum - Datenschutz - Kontakt - Sitemap